Gute beispiele

Nachhaltige Praktiken in den Alltag eines Handelsunternehmen zu integrieren ist keine leichte Aufgabe. Doch es gibt Händlerinnen und Händler die es sich zur Aufgabe gemacht haben innovative Lösungen anzuwenden. Hier zeigen wir Ihnen gute Beispiele. 

  • Gemeinsam die Wirtschaft in Hessen fördern
  • Nachhaltige Entwicklung stärken 
  • Ökonomische Innovation sichtbar machen
  • Nachhaltige Sortimentsgestaltung und Serviceangebote aus dem hessischen Handel erleben
Gute Beispiele
Gute Beispiele

Stimmen aus dem Handel

Wir konnten Gespräche mit Händlerinnen und Händlern führen, in denen sie darlegten, was sie derzeit bewegt. In diesen Diskussionen lernen wir ihre individuellen Perspektiven, Anliegen und politischen Forderungen kennen.

Nachhaltige Gründungen

Unser Gründerökosystem ist agil und innovativ. Die Entwicklung neuer Ideen und Unternehmen muss in der heutigen Wirtschaftswelt unter Berücksichtigung ökologischer und sozialverträglicher Kriterien geschehen. Nachhaltige Handelsstrategien sind zukunftsorientiert und können langfristig bestehen und Impact haben. Ziel ist es nachhaltige Entwicklung zu stärken und ökonomische Innovation sichtbar zu machen.

Gründerstories im Handel

Hessischer Gründerpreis

Grüne Gründung

Neues aus dem Gründernetzwerk

Vinocentral - Alexander Marschall

Das Weinhandelsgeschäft Vinocentrals, geleitet von Alexander Marschall, befindet sich in Darmstadt und bietet eine vielfältige Auswahl an Weinen sowohl im Ladengeschäft als auch online an. 

Vinocentral
Vinocentral
Marshall
Marshall

Valerie Ramme - Lotte im Glück

"Lotte im Glück" zeigt, wie Shopping und Nachhaltigkeit vereinbar sind. Die Gründerin, Valerie Ramme, bietet hochwertige Second-Hand-Kleidung für Frauen in Hanau an und setzt konsequent auf den Verzicht von Einwegplastik. Ihr Ziel ist es, Abwechslung in der Garderobe zu ermöglichen, ohne die Umwelt zu belasten. Durch die Verwendung von Recyclingmaterialien und einem sorgfältig ausgewählten Sortiment trägt sie zum Umweltschutz bei und bekämpft die Wegwerf-Mentalität. "Lotte im Glück" steht für Circular Fashion und fördert den Kreislauf der Weiterverwendung von Kleidung.

Projektträger
Projektträger: Handelsverband Hessen
Projektträger: Handelsverband Hessen
Förderer
Gefördert durch: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Gefördert durch: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Daten­schutz­ein­stel­lun­gen

Diese Website nutzt externe Medien, wie z.B. Karten, Videos, Podcasts, Buchungsformulare und Social Media Posts, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Übersicht zu den Cookies und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzhinweisen.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie erlauben?